Diagnose „Parkinson“

Wer sie erhält muss mit großer psychischer und physischer Belastung zurechtkommen. Dies gilt ebenso für die Angehörigen.

Dabei ist die medizinische Therapie durch einen Neurologen die eine Sache, die Herausforderungen im Alltag die andere.

Wie gehe ich als Betroffener mit der neuen Situation um und wo bekomme ich Hilfe?

Hier hilft oft ein Gespräch mit anderen Betroffenen. Dabei wird man erfahren, dass man mit seinen Sorgen und Ängsten nicht allein ist.

 

Wir helfen uns selbst.

Die im Jahr 2016 gegründete Selbsthilfegruppe Morbus Parkinson Gifhorn zählt mittlerweile über 50 Mitglieder.

 

Bei vielen Betroffenen äußert sich die Krankheit u. a. durch starkes Zittern (Tremor).
Dies kann von Außenstehenden oft nicht richtig gedeutet werden (Angst?,  Alkohol?,  Drogen?...) und führt zu irritierten Blicken, etwa im Wartezimmer.
Frei nach 007 haben wir "Geschüttelt, dennoch ungerührt!" als Motto gewählt. Es soll sagen: von dem bisschen Tremor lassen wir uns nicht unterkriegen! 

 

Wir treffen uns regelmäßig als

als

und als

 

Die Treffen finden statt im

Mehrgenerationenhaus im Georgshof

Steinweg 20

38518 Gifhorn


 

Für Interessierte haben wir die

Parki-Sprechstunde

eingerichtet:

Jürgen Höft Tel. 05371-73395

Einzel- und Erstgespräche zum Thema Parkinson und Selbsthilfe

jeden Mittwoch 11.00 - 13.00 Uhr

(nach telefonischer Voranmeldung)

 

PDF-Datei zum Ausdrucken:

 

 



Den Link zu weiteren Selbsthilfegruppen im LK Gifhorn finden Sie hier